Zwei Kerzen und eine Karte

In den kommenden Tagen wird der Baudenkmäler-Blog zwei Jahre alt, und ich habe das zum Anlass genommen, endlich ein lange schon angedachtes Feature zu installieren, nämlich eine Österreichkarte, auf der die einzelnen hier behandelten Objekte eingezeichnet und verlinkt sind:

Die Karte wird natürlich laufend um die jeweils neuen Einträge aktualisiert und ist von nun an oben im Seitenmenü unter Übersichtskarte zu finden. Auf diese Weise ist es z. B. möglich, sich einen Überblick über die behandelten Bauten in einer bestimmten Region zu verschaffen oder einfach die genaue Position eines Gebäudes nachzuschauen (soweit möglich sind die Markierungen wirklich direkt am jeweiligen Gebäude angebracht, daher auch die Wahl der Satellitenansicht).

Ein Blick auf die Karte macht aber auch deutlich, dass beim derzeitigen Stand manche Bundesländer und Regionen im Blog wesentlich stärker repräsentiert sind als andere. Das liegt natürlich daran, dass ich nun einmal in Wien lebe, sodass der Schwerpunkt geradezu zwangsläufig auf den östlichen Landesteilen liegt und nicht zuletzt auf Wien selbst. In Gegenden, die mehr als zwei bis drei Autostunden von Wien entfernt sind, verschlägt es mich hingegen nicht ganz so oft. Dabei muss ich gestehen, dass ich mich in den letzten Monaten durchaus bewusst mit Beiträgen aus Wien zurückgehalten habe, damit die hier ohnehin überrepräsentierte Bundeshauptstadt nicht noch mehr zum berühmt-berüchtigten Wasserkopf wird. Ich muss auch gestehen, dass mir diese Zurückhaltung nicht ganz leicht gefallen ist, denn die Dichte interessanter Baudenkmäler ist in Wien ja enorm groß, und man könnte allein mit dem hier vorhandenen Material locker einen eigenen Blog füllen. Gerade ist es mir aber ehrlich gesagt ein größeres Anliegen, möglichst viele der noch leeren Flecken auf der Landkarte zu füllen und nach Möglichkeit „Baudenkmäler in ganz Österreich“ zu behandeln. All jenen, die hier gerne mehr von Wien sehen würden, kann ich aber sagen: Spätestens im Winter, wenn meine Ausflüge aufs Land wetterbedingt weniger werden, wird die Hauptstadt hier sicher wieder mehr im Zentrum stehen. Und mit dieser Ankündigung ist der heutige „Jahrtags-Post“ nun in gewisser Weise doch noch zu jenem Beitrag aus der Rubrik „Rückblick und Ausblick“ geworden, den man sich zu so einem Anlass erwarten würde…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zwei Kerzen und eine Karte

  1. Gabi schreibt:

    Die Idee mit der Karte finde ich toll. So kann man sich wunderbar orientieren und

    • Gabi schreibt:

      Sorry, da ist bei der Antwort ein Fehler unterlaufen.
      Ich wollte sagen, dass man nun ganz leicht nachschauen kann, ob sich in der Nähe ein interessantes Gebäude befindet.
      LG Gabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s