Wohn- und Geschäftshaus, Oberzirknitz (Steiermark)

Ich mache weiter, wie ich letztes Mal aufgehört habe: Mit einer alten Geschäftsfassade in der südlichen Steiermark. Das heutige Beispiel findet sich in Oberzirknitz, einem kleinen Ortsteil der Gemeinde Jagerberg mit gerade einmal 136 Einwohnern. In diesem Fall ist es freilich wirklich nur noch die Beschriftung an der straßenseitigen Fassade, die daran erinnert, dass sich in dem Gebäude ehemals das örtliche Kaufhaus befand.

Die Schrift ist einfach, klar und gut zu lesen, nicht zuletzt, weil sie ganz in Großbuchstaben ausgeführt ist. Allerdings enthält sie doch auch Elemente, die ihr Rhythmus und Expressivität verleihen, etwa die schräg angeschnittenen An- und Endstriche oder die dünnen Auf- und Querstriche bei M und A. Es liegt, bei aller Klarheit, ein Hauch von Expressionismus in dieser Schrift, und tatsächlich dürfte sie aus der Zwischenkriegszeit stammen: Jedenfalls ist über einer der Türen des Hauses die Jahreszahl 1935 angebracht, und es spricht nichts dagegen, diese als das Baujahr anzunehmen.

Das ansehnlich dimensionierte Gebäude steht traufseitig an der Hauptstraße des Ortes. An der Rückseite schließen mehrere kleinere Bauteile in rechtem Winkel dazu an. Das Untergeschoß enthielt einst allem Anschein nach die Geschäfts- und wohl auch Lagerräume, während das obere Geschoß zum Wohnen gedacht war. Zumindest Letzteres erfüllt auch heute noch diesen Zweck.

Offensichtlich nicht mehr genutzt wird hingegen der veranda-artige Wintergarten an der südlichen Giebelfront. Sein Untergeschoß bilder eine Art Verschlag, der wohl ebenfalls als Lagerraum diente, während das obere einen Aufenthaltsraum enthielt. Dank der vergleichsweise großen, nach Süden ausgerichteten Fenster ließ es sich darin wohl wirklich gut aushalten. Heute steht dieser Anbau leer und zeigt deutliche Verfallserscheinungen. Zusammen mit der alten Geschäftsinschrift bildet er nur noch eine Erinnerung an eine längst vergangene Zeit, die zwar nicht unbedingt eine glänzende, aber doch eine prosperierende gewesen sein dürfte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Steiermark abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s